3D-Druck und die Rechte des Geistigen Eigentums

Der 3D-Druck wird die Fertigung in verschiedenen Bereichen revolutionieren: Bauteile können so ohne weiteres individuell angepasst und dezentral gefertigt werden. Auch der Nachbau von bestehenden Objekten ist durch moderne 3D-Scanner, welche das gescannte Objekt als digitale dreidimensionale Vorlage wiedergeben, denkbar einfach. Beim Scannen, Drucken oder auch der Weitergabe der dreidimensionalen Druckvorlage können verschiedenste Rechte des Geistiges Eigentums berührt werden: Urheberrecht, Patent- oder Gebrauchsmusterrecht, Designschutz und Markenrecht. Im Rahmen des Webinars soll die Relevanz dieser Schutzrechte für die 3D-Druck-Technologie herausgestellt werden.

Referentin: Dipl.-Wirtsch.-Ing. Lena Stolz

Mehr Informationen

Ort: Webinar

Zurück